Monat: April 2017

Außen knusprig, innen saftig: Brownies mit Heidelbeeren und Streusel

Obwohl wir heute für einen Sonntag verhältnismäßig spät aufgestanden sind, wollte ich mich trotzdem nicht davon abhalten lassen, dem schon fast festen Sonntagmorgenritual nachzugehen: Kuchen backen! Nachdem Sohnemann und ich also beim Bäcker waren, haben wir uns um 8:30 Uhr in die Küche gestellt um das für heute ausgewählte Rezept auszuprobieren:

Brownies mit Heidelbeeren und Streusel

So viel vorweg: es ist absolut gelungen und mega lecker, deshalb auch noch am selben Tag einen Beitrag wert. Weiterlesen

Lieber April, wo ist denn bitteschön die Stimmung

Ich schaue aus dem Fenster, es regnet. Meine Stimmung ist nicht gerade die Beste. Es ist April und das Wetter macht was es gerade will (der Reim war tatsächlich nicht beabsichtigt). Ich schaue wieder aus dem Fenster, es schneit. Hatte ich erwähnt, dass es April ist und man vor 2 Wochen schon im T-Shirt draußen rumlaufen konnte? Die ganz Harten sogar auch in kurzer Hose. Der April ist ja bekannt für seine undurchsichtige Wetterlage, aber Schnee? Im Ernst? Weiterlesen

Verzeihen ist Vergeben, aber nicht Vergessen

Feiertage machen mich immer irgendwie nachdenklich. Also noch mehr als ich sonst schon bin. Passend dazu habe ich gestern in einer meiner Lieblingszeitschriften, der flow, einen Artikel über das Verzeihen gelesen.

Verzeihen ist eigentlich ein Wert, den man im religiösen Glauben und in dessen Wertevorstellung oft findet. Obwohl ich mit Religion nicht so viel am Hut habe, sind mir gewisse Werte sehr wichtig. Dazu gehört das Verzeihen. Ich kann mit gutem Gewissen behaupten, dass ich schon sehr oft im Leben verziehen habe. Und auch, dass mir schon oft verziehen wurde. Weiterlesen

Zwei Welten – ein Leben!
Australien – Deutschland

Vor nicht allzu langer Zeit sah mein Leben noch völlig anders aus. Ich lebte aus einem 15 Kilo schweren Rucksack, war frei und ungebunden, morgens wusste ich manchmal nicht wo ich abends sein werde und mein Daheim war damals tausende von Kilometern von Deutschland entfernt. Weiterlesen

Meine Kinderbuch-Lieblinge zum internationalen Kinderbuchtag

Ein Leben ohne Bücher kann ich mir nicht vorstellen. Aus diesem Grund besitzt Mr. M mit 16 Monaten auch schon mehr Bücher als manch Erwachsener.  Er kann sie natürlich noch nicht lesen, aber er kann sie herumtragen, anschauen und ich kann sie ihm vorlesen. Und wenn er dann alt genug ist, kann er sich aussuchen, welches er zuerst lesen will.

Ich finde man kann nie genug Bücher haben, egal wie alt man ist. Weiterlesen

© 2017 Mum and Cherry

Theme von Anders NorénHoch ↑

Visit Us On FacebookVisit Us On PinterestVisit Us On Instagram