Kategorie: Lesen

Glück und andere Kleinigkeiten von absoluter Wichtigkeit

Zum Geburtstag habe ich endlich mal wieder einen Büchergutschein bekommen. Über so etwas freue ich mich ja immer riesig, stöbern im Buchladen und neuen Lesestoff finden. Doof ist immer nur, dass ich am Ende meistens noch draufzahlen muss, da ich nie nur Bücher im Wert des Gutscheins kaufe. Nun gut… On Top habe ich das wunderbare Büchlein „Glück und andere Kleinigkeiten von absoluter Wichtigkeit“ von Haim Shapira gekauft. Nach der Lektüre kann ich sagen: Ich bin sehr froh, dass sie den Weg auf meinen Nachttisch gefunden hat. Ein Buch das man einfach nicht mehr aus der Hand legen möchte, da es so viele schöne Geschichten und Weisheiten beinhalten, die zum Nachdenken und Ordnen des Lebens anregen. Weiterlesen

Wunder von Raquel J. Palacio

„Ich heiße übrigens August. Ich werde nicht beschreiben, wie ich aussehe. Was immer ihr euch vorstellt – es ist schlimmer. “

Weiterlesen

Neuland von Ildikó von Kürthy

Vor einer Weile habe ich mich mal wieder in die Tiefen eines Buchladens begeben. Natürlich habe ich nichts Spezielles gesucht, aber wie immer in einem Buchladen ganz viel gefunden. Eines der Bücher, die mir sofort ins Auge gestochen sind, war „Neuland“ von Ildikó von Kürthy. Nicht unbedingt wegen dem Cover, was by the way auch ganz hübsch ist, mehr wegen dem Untertitel: „Wie ich mich selbst suchte und jemand ganz anderen fand.“ Noch jemand, der auf der Suche nach sich selbst ist. Ich befinde mich, wenn man es genau nimmt, auch schon mein ganzes Leben auf der Suche. Mal suche ich das Ungewisse in der Ferne, die Mitte in mir, Wege um achtsamer zu leben, nach dem Sinn von vielem, einer guten Serie zum Anschauen, einem neuen Kuchenrezept zum Ausprobieren oder einer Aufgabe, die mich komplett erfüllt. Alles suche ich jedoch immer mit dem selben Ziel: noch mehr von mir zu finden. Weiterlesen

Meine Kinderbuch-Lieblinge zum internationalen Kinderbuchtag

Ein Leben ohne Bücher kann ich mir nicht vorstellen. Aus diesem Grund besitzt Mr. M mit 16 Monaten auch schon mehr Bücher als manch Erwachsener.  Er kann sie natürlich noch nicht lesen, aber er kann sie herumtragen, anschauen und ich kann sie ihm vorlesen. Und wenn er dann alt genug ist, kann er sich aussuchen, welches er zuerst lesen will.

Ich finde man kann nie genug Bücher haben, egal wie alt man ist. Weiterlesen

© 2017 Mum and Cherry

Theme von Anders NorénHoch ↑

Visit Us On FacebookVisit Us On PinterestVisit Us On Instagram