Seit Kurzem befinde auch ich mich im Weihnachtsfieber. Bei mir dauert das immer ein wenig länger. Spätestens heute wäre es aber so oder so der Fall gewesen, da sich bei uns der erste Schnee auf die Straßen legt und die Welt in ein kleines Wunderland verwandelt.

Und da es nun mehr als an der Zeit ist, auch mal wieder einen Beitrag zum Thema Selbermachen zu schreiben, habe ich mir dieses Jahr was besonderes für meinen Adventskranz überlegt. Kaufen kann ja jeder, selber machen aber eigentlich auch. Zumindest meinen Vorschlag für einen super schönen, einfachen und auch mit Kindern umsetzbaren Adventskranz auf einer Baumscheibe. Wie das geht und was ihr dazu braucht erzähle ich euch jetzt, untermalt von wunderschönen Illustrationen von Melanie Lueken.

Adventskranz auf einer Baumscheibe

Ihr benötigt:

  • Eine Baumscheibe mit einem Durchmesser von ungefähr 30 cm und einer Höhe von ungefähr 5 cm
  • 4 Kerzen
  • Dekoartikel wie kleine Glaskugeln, Tannenzapfen, Zimtstangen, getrocknete Orangenschalen oder kleine Holzsterne
  • Einen Hammer und 4 Nägel (5-7 cm Länge)
  • Zange
  • Heißklebepistole
  • Zweige, zum Beispiel Eibe oder Eukalyptus

Der Phantasie sind bei diesem Adventskranz keine Grenzen gesetzt. Wenn ihr also weitere Ideen habt, was alles als Dekomaterial verwendet werden kann, immer her damit und drauf auf die Baumscheibe.

Eine Baumscheibe könnt ihr im Baumarkt kaufen. Meine Baumscheibe dagegen hat eine ganz besondere Geschichte, die ich euch gerne kurz erzählen möchte. In dem Jahr, als ich auf die Welt gekommen bin, hat mein Papa in unserem Garten einen Baum für mich gepflanzt, um genau zu sein einen Essigbaum. Dieser Essigbaum hat ganze 17 Jahre unseren Garten geschmückt und mir sehr viel Freude bereitet. Als dann aber die Wurzeln zu dick und groß für den Garten wurden, hat mein Papa in Absprache mit mir beschlossen, dass der Baum raus muss. Als Erinnerung an meinen Baum hat er eine Scheibe des Stammes, mit den 17 Jahresringen für mich aufgehoben. Und genau diese Baumscheibe wird nun unser Adventskranz sein, für ganz ganz viele Jahre.

So und nun zum eigentlichen Projekt:
Anleitung Adventskranz

Illustration Melanie Lueken

1. Platziert eure ausgewählten Dekoartikel und die Kerzen auf der Baumscheibe, so wie es euch am Besten gefällt. Das kann durchaus eine Weile in Anspruch nehmen, wir wollen ja das am Ende alles schön und genau nach unseren Vorstellungen ist.

2. Wenn ihr zufrieden seit und den endgültigen Platz für jeden Gegenstand gefunden habt, könnt ihr nun die vier Nägel an den Stellen wo die Kerzen hinkommen vorsichtig bis zur Hälfte in die Baumscheibe schlagen. Nun mit der Zange die Köpfe der Nägel abzwicken. Die Kerzen werden auf die Nägel gesteckt, damit sie nicht verrutschen können.

3. Jetzt kommt die Heißklebepistole zum Einsatz. Klebt alle Dekoartikel an den gewünschten Stellen mit ein wenig Kleber fest. Natürlich müssen die Dekoartikel nicht zwingend festgeklebt werden. Jedoch würde ich es euch empfehlen, da es einfach sicherer ist und nicht ständig, wenn man den Adventskranz an einen anderen Platz stellt, etwas verrutsch oder hinunterfällt.

4. Wenn alles festgeklebt und der Kleber getrocknet ist, dürft ihr nun zum krönenden Abschluss die Zweige (Ich habe bei meinem Adventskranz Eibe verwendet) zwischen den Kerzen und Dekoartikeln verteilen. Diese solltet ihr nicht festkleben, da sie jedes Jahr erneuert werden müssen.

5. Fertig!

Adventskranz auf einer Baumscheibe

Meine Umsetzung des Adventskranzes

Na, wie findet ihr euren selbstgemachten, ganz individuellen Adventskranz auf einer Baumscheibe?

Übrigens könnt ihr dieses DIY Projekt auch super mit Kindern umsetzen. Wer, wenn nicht Kinder haben die besten, kreativsten Ideen!

Vorsicht: Da viel brennbares Material und Feuer im Spiel ist, solltet ihr die Kerzen auch wirklich nur anzünden, wenn ihr dabei seid und immer auspusten, wenn ihr den Tisch verlasst. Sicher ist sicher!

Ganz viel Spaß beim Basteln!