Weltbester Mohn-Orangen-
Gugelhupf

Follow my blog with Bloglovin
Mohn ist ein absoluter Favorit von mir, hauptsächlich in Kuchen aller Art. Da ich am Liebsten Muffins oder Gugelhupf backe, liegt es nahe auch mal einen Mohn-Gugelhupf auszuprobieren! Und was soll ich sagen: hier kommt ein Rezept, dass wirklich Weltklasse ist. Wie mein Kollege so schön gesagt hat: Das ist der beste Kuchen, den ich bisher auf die Arbeit mitgebracht habe. Zumindest wenn man auf Mohn steht. Er ist fluffig, saftig, eine Geschmacksbombe und kommt auch mal wieder mit wenig Zucker aus. Ja, ich finde er hat auf jeden Fall den Titel weltbester Mohn-Orangen-Gugelhupf verdient.

Aber natürlich könnt ihr euch wie immer selbst überzeugen.

Hier das Rezept für den weltbesten Mohn-Orangen-Gugelhupf…

Zutaten:

  • 200 Gramm weiche Butter
  • 100 Gramm Zucker
  •  4 Eier
  • 350 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 75 Milliliter Milch
  • 1 Packung Mohnback
  • Saft einer kleinen Orange

Für den Zuckerguss:
1,5 Eßlöffel Schmand
ca. 100 Gramm Puderzucker

Die Zutaten entsprechen einem großen Gugelhupf. Wer wie ich gerne in der kleinen Gugelhupfform backt, halbiert einfach alle Zutaten und schon passt es auch.

Und so geht´s:

Am Anfang die Form mit Butter einstreichen und mit ein wenig Semmelbrösel auskleiden. So klebt der Kuchen garantiert nicht in der Form fest.
Nun die weiche Butter und den Zucker in einer Rührschüssel mit der Küchenmaschine (Handrührgerät geht natürlich auch) einige  Minuten lang cremig rühren. Dann die Eier nach und nach unterrühren. Jetzt das Mehl m

it Backpulver und Salz mischen und zusammen mit der Milch zum Teig geben und so lange rühren, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

Jetzt wird der Teig geteilt: 2/3 werden Mohnteig, 1/3 wird Orangenteig. Zu den 2/3 Teig wird nun der Mohnback gegeben und so lange unter gerührt, bis alles gleichmäßig verteilt ist. Zum restlichen Teig nun den Orangensaft geben, zusammen mit ein klein wenig Mehl. Sonst wird der Teig zu flüssig.
Als letzten Schritt zunächst den Mohnteig in die Form geben. Dann den Orangenteig darüber füllen und mit einer großen Gabel im Kreis hindurch swirlen.

Der Kuchen wird bei 175 Grad ca. 50-55 Minuten lang gebacken. Kurz vor Ende mithilfe eines Holzstäbchens überprüfen, ob der Gugelhupf schon durch ist. Wenn ihr in einer kleinen Form backt, verringert sich die Backzeit um ca. 10 Minuten, also auf um die 40 Minuten rum.

Den Zuckerguss macht ihr am Besten auf den

noch warmen, aber nicht heißen Kuchen. Dazu den Schmand verrühren und den Puderzucker unterrühren, bis er die entsprechende Konsistenz hat.

Ich bin gespannt was ihr sagt! Mir läuft selbst beim Schreiben das Wasser im Mund zusammen…

Leave a Reply

Visit Us On FacebookVisit Us On PinterestVisit Us On Instagram