Zebrakuchen aus der Guglform

Meine Liebe für kleine Gugl ist nach wie vor ungebrochen. Immer wieder wird was neues ausprobiert. Und was für gut befunden wurde, schafft es auf den Blog. So der Zebra-Gugl. Ein wunderbarer Kuchen für Groß und Klein. Er eignet sich im Übrigen auch super als Geburtstagskuchen für die Kita oder einfach nur so, um den Kindern eine Freude zu machen.

Zutaten für den Zebra-Gugl:
  • 30 Gramm Kakao
  • 40 Gramm Zucker
  • 50 Milliliter heißes Wasser
  • 190 Gramm Dinkelmehl
  • 1,5 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 125 Gramm weiche Butter
  • 100 Gramm Zucker
  • 2 Eier
  • 80 Milliliter Wasser
Und so geht der Zebra-Gugl:

Zu Beginn fetten wir die Guglform ein und streuen sie mit ein wenig Mehl aus, damit der Kuchen nach dem Backen gut aus der Form kommt.

Für den Kuchen bereiten wir zunächst den Schokoladenzusatz vor. Dazu den Kakao und die 40 Gramm Zucker mit dem heißen Wasser zu einer homogenen Masse verrühren.

Nun für den Teig die weiche Butter mit dem Zucker verrühren. Eier einzeln unterrühren. Anschließend das Mehl, Backpulver, Salz und die 80 Millliliter Wasser dazugeben und alles zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten.
Von diesem Teig geben wir nun die Hälfte in eine andere Schüssel und rühren den vorbereiteten Schokoladenzusatz unter.

Jetzt stellen wir die beiden Teigschüsseln neben unsere Guglform und machen uns an das Zebramuster. Dazu zunächst einen Esslöffel hellen Teig in die Guglform  füllen. Anschließend auf den hellen Teig einen Esslöffel dunklen Teig geben. Immer exakt auf die gleiche Stelle. So arbeiten wir weiter, bis kein Teig mehr übrig ist. Der Teig verteilt sich von selbst in der kompletten Form.

Der Zebra-Gugl wird bei 175 Grad ca. 40 Minuten lang gebacken (Stäbchenprobe)

Wer möchte kann natürlich eine Schokoglasur oder Puderzucker draufmachen. Ich allerdings empfehle darauf zu verzichten, da er so einfach auch schon mega lecker schmeckt!

Leave a Reply

Visit Us On FacebookVisit Us On PinterestVisit Us On Instagram